Deckenlampen

 (2604 Ergebnisse)

Die richtige Deckenlampe für das Wohnzimmer, Schlafzimmer und die anderen Räume der Wohnung zu finden, ist oft ziemlich schwer. Stilvoll oder bodenständig – elegant hängend oder schlicht an der Decke? Die Auswahl ist riesig und damit Du schnell die perfekte Deckenlampe findest, zeigen wir Dir die wichtigsten Kriterien. Denn anhand verschiedener Merkmale verschaffst Du Dir in wenigen Sekunden einen Überblick und wählst die beste Deckenlampe für Deine Wohnung aus.

weiterlesen...

Deckenlampen

Deckenlampe auswählen: Die wichtigsten Kriterien

Bevor Sie in den verschiedenen Deckenlampen stöbern, sollten Sie zunächst einige grundlegende Fragen klären: Soll die Deckenlampe an der Decke befestigt sein oder als Hängeleuchte herunterhängen? Und im Fall einer Hängeleuchte auch noch, wie tief? In Bad und Flur sind einfache Deckenlampen beliebt, die fest an der Decke hängen. Sie eigenen sich prima in Räumen, wo Du Dich nur kurz aufhälst. So ist zum Beispiel die „Näve LED-Deckenleuchte“ besonders elegant und hell und passt sich gut in Bad und Flur an. Bei einem Altbau mit hohen Decken könnte aber dennoch eine kleine Hängelampe in Frage kommen.

Die Größe des Lampenschirms (oder der Lampenschirme bei mehreren Leuchten) ist ein weiteres wichtiges Kriterium. Den Durchmesse der Deckenlampe sollten Sie schon vor dem Suchen in etwa kennen. Bei hohen Decken kann der Lampenschirm etwas größer sein, in jedem Fall muss er aber noch genug Licht durchlassen.

Hauptsache gemütlich? Deckenlampen für das Schlaf- & Wohnzimmer

Im Wohnzimmer gilt bei Deckenlampen zunächst: Eine gute Ausleuchtung ist das wichtigste. Auch wenn Du gerne eine gemütliche Stimmung magst, ist das kein Kriterium für die Wahl der Deckenlampe. Viel mehr erzeugst Du mit Steh- und Wandlampen eine gemütliche Atmosphäre. Und wenn Du doch die Deckenlampe dafür verwenden willst, nimmt am besten eine Glühbirne mit Dimm-Funktion. Besonders gut geeignet für das Wohnzimmer sind Hängelampen wie die „Paul Neuhaus Pendelleuchte Shade 8427-23“. Aber auch Deckenlampen mit Blende passen gut ins Wohnzimmer, etwa die „Brilliant Deckenleuchte SHOOT“ oder die „Näve Pendelleuchte“ in beige/braun.

Hängelampen und Deckenlampen mit Blende sind auch für das Schlafzimmer optimal, weil sie das Licht im ganzen Raum verteilen (indirekte Beleuchtung). Ist das Schlafzimmer aber recht klein und die Decke nicht so hoch, nimm lieber eine feste Deckenlampe. Sonst könntest Du beim Aufstehen leicht einmal an die herunterhängende Lampe stoßen.

Deckenlampe für Küche und Esstisch

In der Küche brauchst Du viel Licht, sodass du eine Deckenlampe mit einer kleinen Blende wählen solltest. Im Essbereich wollen viele es etwas gemütlicher haben: Hier sind Pendelleuchten besonders beliebt, bei denen mehrere Leuchten über dem Tisch hängen. Die symmetrische Anordnung von Esstisch und Lampen verleihen dem Essbereich Struktur und Ordnung, zum Beispiel mit der „Brilliant Pendelleuchte Jewel G70772“. Bevor Du Dich für eine Pendelleuchte entscheidest, miss über dem Tisch die Höhe aus, die Deine neue Pendelleuchte herunterhängen soll. Denn manche Pendelleuchten hängen nur 20 bis 30 Zentimeter herunter und das ist bei etwas höheren Decken zu wenig.

Deckenlampen für das Arbeitszimmer: Strahler und Alternativen

Der Deckenstrahler gehört zu den beliebtesten Deckenlampen im Arbeitszimmer. Schließlich erhellen sie den ganzen Raum und Du kannst die Strahler so ausrichten, dass sie besonders den Schreibtisch gut ausleuchten. Außerdem gibt es die Deckenstrahler mit zwei bis sechs Leuchten. So kannst Du auch einen großen Raum mit nur einer Deckenlampe beleuchten.

Aber nicht jeder ist ein Fan von den Deckenstrahlern aus Edelstahl. Deshalb gibt es auch für das Arbeitszimmer tolle Alternativen: Etwas abgewandelt gibt es den „Paulmann Deckenstrahler in Rost-Braun“, der etwas geschwungen ist und dadurch nicht mehr den typischen Deckenstrahler-Look hat.