Schreibtische

 (924 Ergebnisse)

Für den Schreibtisch im Home Office gilt wie beim Schreibtisch für Schulkinder: Auf die richtige Höhe kommt es an. Darüber hinaus spielen das verwendete Material und die Stabilität eine entscheidende Rolle. Möchten Sie einen Computer-Monitor auf den Schreibtisch stellen, sind auch Kabelbuchsen wichtig. Wir erklären Ihnen die Unterschiede zwischen den vielen Schreibtisch-Modellen, damit Sie schnell den richtigen Tisch finden. weiterlesen...

Schreibtische

Der perfekte Schreibtisch: Die richtige Höhe ist entscheidend

Damit der Körper beim Arbeiten am Schreibtisch die ergonomisch richtige Haltung hat, müssen Schreibtisch-Höhe und Stuhl-Höhe stimmen. Als Faustregel gilt: Wenn Sie aufrecht sitzen, die Schultern entspannt hängen lassen und Unterarme auf den Schreibtisch legen, sollte der Winkel zwischen Ober- und Unterarm etwa 90 Grad betragen. Ein eher runder Rücken deutet auf einen zu niedrigen Schreibtisch hin, schieben sich die Schultern weit nach vorne, ist der Schreibtisch etwas zu hoch.

Um die Schreibtisch-Höhe genau anpassen zu können, muss der Schreibtisch höhenverstellbar sein. Manche Modelle haben fünf oder mehr Stufen, dabei müssen Sie beachten: Je kleiner die Stufen sind, umso feiner können Sie die Höhe festlegen. Am besten sind stufenlose Schreibtische, bei denen Sie die Höhe beliebig verändern können. Bei jedem höhenverstellbaren Schreibtisch ist es wichtig, dass Sie die Höhe mühelos und ohne Werkzeug anpassen können. Bei manchen Arbeiten am Schreibtisch ist eine niedrigere Höhe angenehm, bei anderen dagegen ein höherer Schreibtisch.

Die Höhe des Schreibtischs sollten Sie von 65 cm bis 125 cm variieren können. Für das Home Office sind auch Steh-Schreibtische sehr beliebt: Hier können Sie den Schreibtisch noch höher einstellen, sodass Sie im Stehen daran arbeiten können. Diese Variante ist ergonomisch besonders empfehlenswert und bietet gleichzeitig viel Bewegungsfreiheit am Arbeitsplatz.

Höhenverstellbare Schreibtische: Diese Modelle gibt es

Bei den höhenverstellbaren Schreibtischen können Sie zwischen manueller und elektrischer Höhenverstellung wählen. Deutlich günstiger, dafür aber schwerer zu handhaben, sind Schreibtische mit manuellem Höhenregler. Wichtig ist dabei, dass es einen Bremsschutz für die Höhenanpassung nach oben und unten gibt. Bei sehr günstigen Modellen müssen Sie beim Verändern der Höhe die schwere Arbeitsplatte anheben oder etwas herunterlassen. Besser ist dagegen ein Modell mit Vorspannung, sodass die Höhenänderung leichter fällt. Die Schreibtisch-Höhe verstellen Sie dann über ein Fußpedal oder eine Kurbel an der Seite.

Die etwas teureren Schreibtische mit einem oder mit zwei elektrischen Motoren lohnen sich immer, wenn Sie die Schreibtisch-Höhe häufig ändern möchten. Besonders bei optionalen Steh-Schreibtischen haben sie sich bewährt und gehören im Home Office längst zum Standard. Die Modelle mit zwei synchronen Motoren gehören zu den Premium-Schreibtischen. Wenn Sie aber alle schweren Dinge vom Schreibtisch herunternehmen, können Sie auch die Höhe mit einem Motor verstellen.

Material und Größe des Schreibtisches – ist das wichtig?

Wenn Sie einen Computer-Monitor auf dem Schreibtisch stehen haben, sollten Sie schon beim Kauf auf die Größe des Schreibtisches achten. Hier ist die Tiefe besonders wichtig, damit Sie im richtigen Abstand vor dem Bildschirm sitzen. Bei einem kleineren Bildschirm sollte der Abstand mindestens 60 cm betragen, bei 20 Zoll und größeren Bildschirmdiagonalen dagegen mindestens 70 cm. Um die Kabel sauber vom Schreibtisch wegzuführen, haben viele Hersteller Kabeldosen in die Tische und Kabelwannen unter die Tischplatte eingelassen. Hat Ihr bevorzugtes Modell dies nicht, können Sie eine solche Einlassung (je nach Material der Tischplatte) selbst mit einer Lochsäge bohren.

Beim Material der Schreibtischplatte und der Tischbeine können Sie ganz nach persönlichen Vorlieben entscheiden. Experten und Kunden pochen auf Massivholz, aber auch Plastik- und Metalloberflächen stehen hoch im Kurs. Denn sie zeigen in der Regel auch nach Jahren nur einen geringen Verschleiß. Aufpassen sollten Sie dagegen bei Lackierungen, da hier schnell kleine Kratzer in den Lack kommen.

Schreibtische für Kinder – worauf muss ich achten?

Für Kinder-Schreibtische gelten zunächst die gleichen Kriterien, wie für herkömmliche Schreibtische im Büro-Bereich. Bei vielen Schreibtischen können Sie aber die Tischplatte ankippen, zum Beispiel zum Lesen. Auch Modelle mit geteilter Tischplatte gibt es, bei denen Sie eine Hälfte neigen können. Achten Sie darauf, einen Schreibtisch mit stufenloser Neigung oder mit besonders vielen Stufen zu wählen. Außerdem ist wichtig, dass der Tisch keine scharfen Ecken und Kanten hat, an denen sich Ihr Kind verletzten kann. Dies klingt selbstverständlich, ist aber bei normalen Schreibtischen nur selten.